Das Haus der ESG bietet die Möglichkeit, in zwei 6er WGs zusammen zu wohnen. Es gelten für die Wohngemeinschaften dieselben Grundsätze wie für die ESG (siehe oben). Aufgeschlossenheit gegenüber dem Christentum ist Bedingung. Da der Wohnraum im Haus als Teil der ESG verstanden wird, sind die Bewohner und Bewohnerinnen aktiver Teil der Gemeinde. Dabei kann sich jeder individuell und mit seinen/ihren Stärken einbringen. Es ist uns wichtig, denen ein Zimmer im Haus anbieten  zu können, die in irgendeiner Weise in der ESG aktiv sind.

Pro Wohngemeinschaft gibt es zwei Bäder, zwei Toiletten und eine Küche. Die Zimmer sind möbliert mit einem begehbarem Schrank, einem Bett mit Matratze und einem großen Schreibtisch mit Stuhl.

Zum Haus gehört ein kleiner Garten sowie ein Fahrradstellplatz. Im Keller befinden sich zwei Waschmaschinen, ein Trockner und ein Wäscheplatz. Die Toiletten werden mit Regenwasser gespült.
Es gibt die Möglichkeit, den Flügel der ESG nach Absprache zum Üben zu nutzen. Generell können die Räumlichkeiten der ESG von den Mietern und Mieterinnen mit Rücksprache benutzt werden.
Die monatlichen Kosten für ein Zimmer liegen z.Zt. bei etwa 220€ (einschl. Nebenkosten). Die Mietverträge sind auf ein Jahr befristet. Eine Verlängerung ist möglich (siehe unten).

Ein Einzug ist generell immer möglich, wenn ein Zimmer frei ist. Das Einzugsdatum richtet sich nicht unbedingt nach den Semesterperioden.
Falls Du an einem Zimmer in der ESG interessiert bist, schreib eine Mail an die Vertrauensstudierenden (vrunde@esg-jena.de) der ESG Jena. Der Mail sollte ein Motivationsschreiben, indem Du Dir folgende Fragen beantworten kannst, anhängen: Wer bist Du? Was willst Du in Jena machen? Warum willst Du gerne in der ESG wohnen?

Deine Bewerbung wird von Vertrauensstudierenden und der Studierendenpfarrerin gelesen und Du bekommst eine Rückmeldung, ob ein Zimmer für Dich zu Deinem gewünschten Einzugstermin frei wird oder ist. Danach laden wir Dich zu einem Vorstellungs- sowie Besichtigungstermin ein. Ziel dessen ist es, dass wir uns gegenseitig kennenlernen und sowohl Deine als auch unsere Fragen Raum finden. Dabei ist die Studierendenpfarrerin anwesend und es kann sowohl ein Mitglied aus der Vertrauensstudierendenrunde als auch ein Bewohner oder eine Bewohnerin dabei sein.
Falls ein persönlicher Vorstellungs- und Besichtigungstermin nicht möglich ist, sind wir offen für alternative Kommunikationswege (z.B. Skype). Auch eine Bewerbung aus dem Ausland ist problemlos möglich.

Die Runde der Vertrauensstudierenden entscheidet gemeinsam mit der Studierendenpfarrerin darüber, ob die Bewerberin oder der Bewerber dem Eigentümer des Hauses (Evangelische Kirche Mitteldeutschland / EKM) zum Abschluss eines Mietvertrages empfohlen wird. Die Eigentümerin trifft eine endgültige Entscheidung über den Abschluss eines Mietvertrages.

Um den Mietvertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern, ist ein Gespräch mit der Studierendenpfarrerin und ggfs. mit den Vertrauensstudierenden nötig, das u.a. auch Aufschluss über die aktive Mitarbeit in der ESG gibt. Im Anschluss erhält die Eigentümerin eine Empfehlung und entscheidet abschließend über die Verlängerung des Vertrages.

Es ist Aufgabe der Hausbewohner/Hausbewohnerinnen, drei Monate vor Vertragsende einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Bitte gibt ebenfalls Bescheid, wenn Du ausziehen möchtest.

Jederzeit sind die Vertrauensstudierenden und die Studierendenpfarrerin für die Bewohner und Bewohnerinnen des Hauses für Fragen, Wünsche und Anregungen ansprechbar.

Vertrauensstudierende

Email: [javascript protected email address]

Blick aus dem Fenster, Blick zum Flur, begehbarer Kleiderschrank
Küche der Wohngemeinschaft

Hey zukünftige Mitbewohnerin,

Hey zukünftiger Mitbewohner,

interessierst Du dich für einen tollen Wohnplatz für zweihundertsechs Euro mitten im Herzen Jenas? Dann bist Du hier an der richtigen Adresse!

Du bist im christlichen Wohnheim der ESG herzlich willkommen, ganz egal welcher Religion du angehörst, aus welcher Kultur Du kommst und welche sexuelle Orientierung Du hast.
Wir legen viel Wert auf Toleranz und Respekt der Würde der anderen. Die ESG und somit auch die Wohngemeinschaften sind ein Ort, an dem Menschen mit unterschiedlichen Ansichten, Prägungen und Erfahrungen zusammenfinden und miteinander ins Gespräch kommen.

Unsere WGs sind alles andere als zweckmäßig. Sie leben vom gemeinsamen Kochen, Partys, Quatschen, Diskussionen und Teilen. Es gibt zwei WGs mit jeweils sechs Zimmern. Das heißt bei sechs Leuten in einer WG ist man nie allein, kann aber ohne Probleme seine Ruhe im Zimmer genießen.

Die ESG liegt sehr zentral. Innerhalb von 5 Minuten kannst Du zu Fuß die Wagnergasse erreichen, in der sich viele Bars und Restaurants befinden. In unter 10 Minuten bist Du schon am Campus der Uni und innerhalb von zwei Minuten kannst Du den legendären Kult-(Supermarkt) Norma des Stadtteils erreichen und hast die Auswahl zwischen drei verschiedenen Pizzalieferanten. Für den Sport oder eine ruhige Minute ist die Natur auch in nur fünf Minuten erreichbar.

Jedes Zimmer kostet 206 Euro und 12qm bieten ausreichend Platz für alles was man braucht. Die Zimmer sind vollständig möbliert mit einem 2 ½ m langen Schreibtisch, Schreibtischstuhl, einem Bett mit Bettkasten und Matratze, zwei Regalen und einem begehbaren Kleiderschrank. Falls Du Besuch bekommst, gibt es sogar einige zusätzliche Matratzen. Im Badezimmer kommt man sich nicht in die Quere, da es zwei Bäder und zwei separate Toiletten gibt, die mit Regenwasser betrieben werden. Wir haben den Längsten… Flur und eine mit dem Grundlegendsten und einer Menge Geschirr ausgestattete Küche. Ein großes Panoramafenster mit Ausblick ins Grüne und ein Sofa laden zu Prokrastinationskaffeepausen ein. Falls es Dich doch nach draußen zieht, gibt es dafür sogar einen kleinen Garten mit Grill und Feuerschale. Für Dein Fahrrad gibt es einen abschließbaren Unterstand und Waschmaschine und Trockner stehen Dir ebenfalls zur Verfügung.

Als kleine Bedingung für das Wohnen, solltest Du Dich in der ESG einbringen. Es finden dort zweimal in der Woche verschiedene Themenabende statt. Es wird nett zusammen gesessen, diskutiert, analysiert, gekocht oder einem Vortrag gelauscht. Die Themen reichen von politischen, interreligiösen bis zu kulturellen oder gesellschaftlichen Bereichen. Dienstags beginnt der Abend mit einem selbstgekochten Essen. Ausflüge, Filmabende, Kneipenabende, Wanderungen oder Picknick im Para sind auch auf dem Programm. Außerdem gibt es eine Theatergruppe und einen Flügel, der benutzt werden kann.

Unser Mikrokosmos in der August-Bebel-Straße 17a, also die beiden WGs, die Studierendengemeinde und die Pfarrerin mit Katze Holly freuen sich auf Dich!

Ein Einzug ist generell immer möglich, wenn ein Zimmer frei ist. Das Datum des Einzugs richtet sich nicht unbedingt nach dem Beginn eines Semesters.

Bei Interesse schreib einfach eine Mail an die Vertrauensstudierenden (vrunde@esg-jena.de). Diese Fragen können Dir bei Deiner Vorstellung helfen: Wer bist Du? Was willst Du in Jena machen? Warum möchtest Du gerne in der ESG wohnen?

Falls ein persönlicher Vorstellungs- und Besichtigungstermin nicht möglich ist, sind wir offen für alternative Kommunikationswege (z.B. Skype). Also ist auch eine Bewerbung aus dem Ausland ohne Probleme möglich.

 

Svenja, Melissa, Hanna, Lisa R., Fadi, Johanna, Clara, Finn, Ladyna, Mo, Anna und Philine

 

Die Hausbewohner auf unserer letzten Hausparty unter dem Motto: Futuring the past